War ich schon erkrankt?

War ich schon erkrankt?

Antikörper Gruppentest auf Covid 19

Der Cleartest Covid2019 testet IgG Antikörper gegen Covid19 mit einer Sensitivität von 100% und einer Spezifität von 98%. Nach heutigem Wissensstand werden IgG Antikörper gegen Covid19 innerhalb von 4-8 Tagen nach Infektion positiv.

Ein negativer Test auf IgM und IgG lässt mit hoher Wahrscheinlichkeit die Aussage zu, dass die Testperson bis zum Zeitpunkt vor 8 Tagen keine Covid19 Infektion durchlaufen hat.

Ein positiver Test lässt, bezogen auf die Einzelperson, mit einer Wahrscheinlichkeit von 98% die Aussage zu, dass die Testperson bereits an Covid19 erkrankt gewesen war. Vermutlich korreliert dies auch mit einer bestehenden Immunität.

Ein positiver Test auf IgG bedeutet jedoch nicht, dass die Person auf Infektionsschutzmaßnahmen sicher verzichten kann!

Worum geht es?

Der Zusammenschluss mehrerer KMU´s zur Initiative „Unternehmer-contra-corona“ ermöglicht seit dem 02.04.2020 Mitarbeiter in Betrieben zu testen. Jeder Mitarbeiter erfährt sein eigenes Testergebnis und kann dieses anonym und unkompliziert über ein Webbasiertes Tool in die Datenbank einspeisen. Die erhobenen Daten haben große wissenschaftliche Bedeutung für die Einschätzung der Immunitätsentwicklung in der Bevölkerung.  Der Test wird nach 14 bis 21 Tagen wiederholt.

Wer kann teilnehmen?

Aktuell können mittelständische Betriebe ab 500 Angestellten bei uns anfragen, eine Mitarbeiterkohorte zu testen. Wir erstellen ein transparentes und faires Angebot, das sich aus der Anzahl der Test, dem abzuschätzenden Zeitaufwand und den Logistikkosten zusammensetzt. Die Datenauswertung und die wissenschaftliche Begleitung über nimmt die gemeinnützige MEDSYNE GmbH, die am 01.04.2020 für diesen Zweck gegründet wurde. Die Daten werden der Allgemeinheit (nicht unternehmensbezogen) zur Verfügung gestellt. Als unternehmerische Privatinitiative sind wir darauf angewiesen, kostendeckend zu arbeiten. Die MEDSYNE finanziert sich aus Spenden und  finanziert aus diesen auch kostenlose Reihenuntersuchungen von Rettungsdiensten und vergleichbaren sozialen Institutionen.

Wie läuft das praktisch ab?

Ein Großraumbus der RKT-Gruppe fährt mit 5 bis 10 Sanitätern den Standort an und testet dort die Mitarbeiter des Unternehmens. Hat das Unternehmen einen eigenen betriebsärztlichen Dienst, kann auch dieser die Testung übernehmen.

Es wird ein Blutstropfen auf den Test aufgebracht. Nach wenigen Minuten ist das Ergebnis ersichtlich. Der Test wird dem Mitarbeiter persönlich mit einem anonymen Fragebogen übergeben, den dieser ausfüllt. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben, die die Identifikation der Testperson ermöglichen. Die Abgabe des anonymen Fragebogens ist freiwillig.

Alle Daten werden anonym in das Datenbanksystem der MEDSYNE gegeben und wissenschaftlichen Institutionen verfügbar gemacht. Die Daten werden und dürfen nicht kommerziell genutzt werden.

Warum das Alles?

Wir hoffen sehr, dass wir mit unserem Beitrag helfen zu können, wesentlich Daten der Immunitätsentwicklung in der Bevölkerung zu messen und bereitzustellen. Dies ermöglicht eindeutigere Datenmodelle und Vorhersagetools zu entwickeln. Wir hoffen damit Modifizierungen des aktuellen fast vollständigen Shutdowns der Gesamtwirtschaft erreichen zu können, um weiteren Schaden von der Gesellschaft abzuwenden. Wir möchten dies in Kooperation mit allen Einrichtungen aus Wirtschaft, Industrie, Wissenschaft und Forschung, Handwerk, Medizin etc. gemeinsam gestalten.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Mitarbeiter testen will?

info@medsyne.de

By | 2020-04-07T19:33:50+02:00 April 5th, 2020|Nachrichten|0 Comments